Kostenloser Versand
1-3 Werktage
Kundenservice 24/7
+43 660 9175567
Österreichische Bio-Qualität
Österreichische Bio-Qualität
Infos zu Lieferzeiten

Was ist CBD (Cannabidiol)? Wie ist die Wirkung von CBD? Wie funktioniert die Anwendung von CBD? ► Jetzt informieren! ✅

Was ist CBD? Wie ist die Wirkung und gibt es Nebenwirkungen? Ist CBD überhaupt legal? In diesem Artikel machen wir reinen Tisch und erklären alle wichtigen Fakten zum Thema CBD: Erfahre in diesem Artikel alles zur Wirkung, möglichen Nebenwirkungen und der Anwendung von Cannabidiol (CBD)!

Was ist CBD (Cannabidiol)?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und bezeichnet einen der vielen Wirkstoffe der Hanfpflanze, die Cannabinoide genannt werden. Cannabinoide sind die Hauptinhaltsstoffe von Cannabis und werden in der medizinischen Praxis vor allem zur Schmerzlinderung eingesetzt. Eines dieser Cannabinoide ist das Cannabidiol, was abgekürzt als CBD bezeichnet wird. Cannabidiol wird aus den weiblichen Blüten der Hanfpflanze gewonnen. Neben dem CBD gibt es ein weiteres sehr bekanntes Cannabinoid, das THC (Tetrahydrocannabinol). CBD ist jedoch nicht mit THC zu verwechseln, denn letzteres ist für seine psychoaktive Wirkung bekannt und zudem im Besitz und der Nutzung illegal.

Ganz im Gegenteil dazu wirkt CBD nicht psychoaktiv, birgt nicht die Gefahr des “abhängig werdens” und ist sowohl im Besitz als auch der Konsumation in Österreich legal. Ein großer Vorteil von CBD Produkten ist die positive Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden - und das nicht nur beim Mensch, sondern für Tiere ist CBD positiv wirksam.

CBD und THC - was sind die Unterschiede?

Der wesentliche Unterschied zwischen CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol) liegt in der Wirkung. THC ist der Wirkstoff von Cannabis, der umgangssprachlich “high” macht. THC Blüten werden als Gras, Weed oder Marihuana bezeichnet und kennzeichnen sich durch den Effekt der berauschenden Wirkung. CBD dagegen ist der Wirkstoff der Cannabis Pflanze, der keine Veränderung im direkten Bewusstsein auslöst, sondern vielmehr beruhigend und entspannend auf Körper und Geist wirkt. Unterschieden wird auf Basis des THC-Gehalts: Liegt der THC-Gehalt unter 0,3%, handelt es sich um CBD und das Produkt ist legal. Liegt der THC-Gehalt über 0,3%, handelt es sich um den illegalen Teilbereich von Hanf, das THC.

Die Unterschiede von THC und CBD zusammengefasst:

THC (Tetrahydrocannabinol)

- THC-Gehalt über 0,3%
- Gilt als Rauschmittel und ist illegal
- Es besteht das Risiko der Abhängigkeit
- Psychoaktive Wirkung

CBD (Cannabidiol)

- THC-Gehalt unter 0,3%
- Legal
- Es besteht kein Risiko der Abhängigkeit
- Vitale Wirkung auf Körper und Geist

Die Geschichte der Hanfpflanze?

Hanf ist die älteste Nutzpflanze der Welt. Bereits vor über 10.000 Jahren wurde Hanf von den Menschen angebaut, vor etwa 5.000 Jahren haben sie die zahlreichen Möglichkeiten der Nutzung und die Wirkungen der Pflanze erkannt. Der Einsatz von Hanf reichte von der Herstellung von Kleidungen bis zu medizinischen Behandlungen.

Auch heute spielt Hanf vor allem im medizinischen Bereich eine wichtige Rolle. Viele Studien belegen, dass die Cannabinoide, die in der Hanfpflanze stecken, wie beispielsweise das CBD (Cannabidiol) wertvolle Inhaltsstoffe liefern und positiv auf Körper und Geist wirken, sowohl beim Mensch als auch auf Tiere.

Wie wird CBD hergestellt?

Soll aus Cannabis CBD hergestellt werden, so fokussieren die Züchtungen auf Hanfpflanzen mit einem sehr geringen THC-Anteil. Die Hanfpflanze soll wenig THC, und dafür viel CBD Wirkstoffe enthalten. Die Herstellung von CBD hängt von der Art der Produkte ab, die hergestellt werden sollen.

Sollen CBD Blüten hergestellt werden, so können die Blüten der Cannabis Pflanze direkt nach der Ernte getrocknet werden. Die daraus entstandenen Produkte sind die CBD Blüten.

Soll CBD-Öl hergestellt werden, ist der Prozess der Herstellung etwas komplizierter. Hierzu muss der Wirkstoff CBD mit verschiedenen Methoden aus den Blüten gewonnen werden, um reines Öl zu gewinnen. Dieser Prozess wird als Extraktion bezeichnet und kann durch verschiedene Methoden vollzogen werden. Das Ziel ist immer, reine CBD Kristalle zu erhalten, was als Basis für CBD-Öl und auch CBD Kapseln verwendet wird.

Ist CBD legal?

Ganz klar: Ja! CBD wird zwar aus Cannabis gewonnen, der Besitz und Konsum in Österreich ist aber aufgrund des geringen THC-Anteils unter 0,3% legal. Anders sieht es da bei THC aus, das kennzeichnet sich nämlich durch eine berauschende Wirkung und liegt mit einem THC-Gehalt von über 0,3 % im illegalen Bereich.

Wichtig ist anzumerken, dass in anderen Ländern außerhalb Österreichs die Rechtslage anders aussehen kann. Beim Reisen mit CBD sollte sich deshalb immer vorab informiert werden, ob CBD-Produkte in dem jeweiligen Land legal sind.

Welche CBD Produkte gibt es?

Es gibt viele verschiedene CBD-Produkte, vom CBD-Öl für die direkte Einnahme bis hin zu CBD Kosmetik für die äußere Anwendung. Welche Art von CBD Produkt für dich passend ist, hängt davon ab, welche Wirkung du dir wünscht. Hier ein kleiner Überblick zu den gängigen CBD Produkten:

CBD-Öl

Für CBD-Öl gibt es mittlerweile viele verschiedene Begriffe: CBD-Öl, CBD Tropfen oder Hanftropfen. Die Basis ist immer gleich: Öl. Um ein hochwertiges CBD-Öl zu erhalten wird ein Basisöl wie beispielsweise Hanföl oder Kokosöl mit der jeweiligen Intensität an CBD zusammengesetzt. Die unterschiedlichen Arten von CBD-Öl unterscheiden sich am CBD-Gehalt, so können die Öle zwischen 5% bis 24% CBD enthalten. Ein großer Vorteil von CBD in Form von Hanftropfen ist, dass durch die Einnahme direkt über die Mundschleimhäute die Wirkstoffe von CBD und andere gesunde Fette schnell vom Körper aufgenommen werden können.

CBD Kapseln

Auch CBD Kapseln werden oral eingenommen und die Wirkstoffe gelangen daher ebenfalls schnell in den Körper. Der Unterschied zwischen dem CBD-Öl und den CBD Kapseln liegt im Inhalt: CBD Kapseln beinhalten pures CBD, meistens zwischen 10 und 150 mg. Zur besseren Verträglichkeit und einfacheren Aufnahme durch den Körper sind die Kapseln meist auch mit etwas Öl gefüllt.

CBD Blüten

CBD Blüten sind die getrockneten Blüten der Cannabis Pflanze, deren THC-Gehalt unter 0,3 % liegt. Die CBD Blüten sehen den illegalen THC Blüten zwar sehr ähnlich, durch den geringen THC-Anteil sind sie jedoch legal und haben keine psychoaktive Wirkung.

CBD Kristalle

CBD Kristalle sind die reinste Form von Cannabidiol. Die Kristalle bestehen aus mindestens 98% reinem Cannabidiol und sehen aus wie weißes Pulver.

CBD Kosmetik

Auch Hautpflegeprodukte sind mit Cannabidiol möglich. Dazu zählen Kosmetik Produkte in Form einer Creme oder Balsam. Bei CBD Kosmetik wird das CBD in Form von Kristallen oder Öl beigemischt.

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD Tropfen und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand

Wie ist die Wirkung von CBD (Cannabidiol)?

Die Wirkstoffe der Cannabis Pflanze, die als Cannabinoide bezeichnet werden, beeinflussen den Körper und Geist, sowohl von Menschen als auch für Tiere ist CBD positiv wirksam. Studien belegen, dass vor allem ein Wirkstoff der Cannabinoide, das CBD, sich durch eine besonders vitale und gesunde Wirkung auszeichnet.

Cannabinoide, wie CBD (Cannabidiol), haben eine Vielzahl an positiven Wirkungen auf den menschlichen Körper. So können sie Schmerzen lindern, wie beispielsweise Schmerzen im Rücken oder Regelschmerzen. CBD wirkt auch hilfreich bei einer Vielzahl von verschiedenen Erkrankungen wie Epilepsie oder Entzündungen. Neben der Linderung von krankheiten oder körperlichen Schmerzen hilft CBD auch bei der psychischen Gesundheit. So wirkt der vorteilhafte Stoff der Cannabinoide hilfreich bei Schlafstörungen, Stress oder Angstzuständen.

Wie wirkt CBD im Körper?

Doch wie nimmt der Körper die gesunden Wirkstoffe von CBD auf? Der Schlüssel liegt im menschlichen Endocannabinoid-System, das eine Reihe von Rezeptoren enthält, die durch den Wirkstoff CBD stimuliert oder gehemmt werden. Diese Rezeptoren befinden sich im gesamten Körper und regulieren Bereiche wie die Stimmung, den Schlaf oder den Appetit. Die Wirkung von Cannabidiol auf das menschliche Endocannabinoid-System ist nicht vollständig erforscht, es werden jedoch vor allem folgende positive Wirkungen durch diverse Studien belegt:

  • Lösung von Krämpfen
  • Hemmung von Entzündungen
  • Reduzierung von Übelkeit
  • Lösung von Angstzuständen

Die zwei wichtigsten Rezeptoren im Endocannabinoid-System sind CB1 und CB2. Der CB1 Rezeptor ist für die Zellen des zentralen Nervensystems verantwortlich, der CB2 Rezeptor für die Zellen des Immunsystems. Die Effekte, die CBD auf die CB1 und CB2 Rezeptoren haben, sind vielfältig - deshalb gibt es so viele verschiedene Anwendungsgebiete von CBD.

Bei welchen Krankheiten kann CBD helfen?

Durch die positive Wirkung auf Körper und Geist gibt es mehrere Krankheiten, auf die CBD hilfreich und positiv wirken kann. Zu den Krankheiten, die unter anderem mit Cannabidiol behandelt werden können, zählen beispielsweise folgende:

  • Multiple Sklerose
  • Epilepsie
  • Schmerzen (Schmerzen im Rücken, Regelschmerzen, Migräne, etc.)
  • Angstzustände und Angststörungen
  • Schlafstörungen und Schlafprobleme
  • Stress
  • Nervosität
  • Übelkeit und Appetitlosigkeit

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD Tropfen und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand

Gibt es bei CBD Nebenwirkungen?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Cannabidiol allgemein als sehr sicher und unbedenklich gilt. Auch die Verträglichkeit von dem aus den Cannabinoiden gewonnen Wirkstoff gilt als sehr gut - sowohl bei geringen als auch hohen Mengen. Bei einer geringen Dosierung ist es beinahe unwahrscheinlich, dass Nebenwirkungen eintreten.

Noch einmal sei angemerkt, dass bei der Einnahme von CBD der “High” Effekt gänzlich ausbleibt. Es besteht hier also keinerlei Suchtgefahr und es entsteht auch keine psychoaktive Wirkung für den Körper, weder bei Menschen noch bei Tieren. Bei einer regelmäßigen hohen Dosierung von Cannabidiol konnten gelegentlich harmlose Nebenwirkungen festgestellt werden, dazu zählen Schläfrigkeit, Fieber, Durchfall und Appetitlosigkeit.

Was bedacht werden sollte, sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. CBD kann beeinflussen, wie andere Arzneimittel wirken - der Grund ist die Hemmung einer bestimmten Gruppe von Enzymen, die für den Abbau vieler Medikamente verantwortlich sind. Dazu zählen Arzneimittel wie beispielsweise Blutverdünnungsmittel, Magenschutztabletten oder Schmerzmittel. Die Verwendung vom aus den Cannabinoiden gewonnen Wirkstoff CBD sollte daher immer vorab mit dem Arzt besprochen werden, falls auch weitere Arzneimittel eingenommen werden.

Kann man CBD für Haustiere wie Katzen und Hunde verwenden?

Ja, auch auf Tiere wie Katzen oder Hunde können die aus den Cannabinoiden gewonnen Wirkstoffe eine hilfreiche Wirkung haben. Das Endocannabinoid-System gibt es bei allen Säugetieren, Vögeln, Amphibien und Fischen - das bedeutet, auch unsere Vierbeiner können von den positiven Wirkungen von Cannabis Produkten profitieren.

Viele Hunde leiden beispielsweise unter Stress oder Angstzuständen, gerade die unangenehme Situation zu Jahresende an Silvester mit lautem Feuerwerk dürfte vielen Hundebesitzern bekannt sein. CBD-Öl, das auf die Bedürfnisse des jeweiligen Tieres ausgerichtet ist, kann hier hilfreich sein und sich positiv auf den Gemütszustand auswirken.

Die CBD Produkte für Tiere von Hanfalpin - CBD Tropfen für Haustiere
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand

Wie funktioniert die Dosierung von CBD Öl und wie schnell wirkt es?

Die Dosierung von CBD hängt vom jeweiligen CBD Produkt ab. Beim CBD-Öl ist darauf zu achten, dass einerseits nicht zu hoch, andererseits aber auch nicht zu niedrig dosiert wird. Da CBD Öl in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich ist - meist zwischen 5% und 25% - hat die richtige Dosierung auch mit der passenden Konzentration zu tun.

Wir empfehlen mit einer kleineren Dosis CBD Öl zu beginnen, auf die Wirkung zu achten und diese bei Bedarf zu erhöhen. Wenn CBD Öl noch nie konsumiert wurde, sollte also nicht sofort zum CBD Öl mit 25% CBD-Anteil gegriffen werden. Die Dosierungsempfehlung ist hier je nach Anbieter unterschiedlich, meist reichen jedoch 4-5 Tropfen, die direkt unter die Zunge geträufelt werden und vom Körper direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Wie schnell der Wirkstoff von Cannabis wirkt, ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Vor allem die Dosis, das Körpergewicht und die Anwendungsgebiete spielen dabei eine große Rolle.

Fazit - CBD wirkt positiv auf Körper und Geist

In diesem Artikel haben wir herausgefunden, welche Wirkungen CBD auf den Körper von Mensch und Tier haben kann, welche Nebenwirkungen es eventuell in Kombination mit anderen Arzneimitteln geben kann, und welche Anwendungsgebiete es gibt.

Eines steht fest: Der aus Cannabinoiden gewonnene Wirkstoff CBD wirkt auf vielfältige Weise auf unseren Körper und unsere Psyche, das haben bereits diverse Studien belegt. Die Wirkungen sind durchwegs positiv und reichen von der Linderung von Angststörungen und Schlafproblemen bis hin zur Hemmung von Entzündungen, Schmerzen oder Krämpfen.

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD Tropfen und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand