Kostenloser Versand
1-3 Werktage
Kundenservice 24/7
+43 660 9175567
Österreichische Bio-Qualität

CBD Öl Dosierung

Nur die richtige Dosis bringt am Ende den Erfolg. Wer CBD zur Behandlung von Beschwerden verwenden möchte, sollte genau wissen was er tut. Wir haben uns aktuelle Studien angesehen und verraten was es zu beachten gibt. 

Wir haben Meinungen und Erfahrungen aus der Praxis gesammelt und sie auf einen Nenner heruntergebrochen, sodass du eine optimale Dosierungsanleitung zur Hand hast. Viel Spaß!

CBD und dessen Wirkung

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, einem Wirkstoff der Cannabis Sativa Pflanze. Dabei gehört es zur Gruppe der Cannabinoide, von denen wir heute mehr als 100 verschiedene Arten kennen. Neben CBD gehört das psychoaktive THC (Tetrahydrocannabinol) zu den bekanntesten Vertretern.
Wie CBD genau im Körper wirkt, ist derzeit Gegenstand zahlreicher Studien. So scheint es, dass der Wirkstoff das Endocannabinoid-System im Körper beeinflusst, dort an Rezeptoren andockt und bestimmte Körperfunktionen steuern kann. Konsumenten fühlen sich nach der Einnahme oft ruhiger und entspannter, schlafen besser und berichten von gesteigertem Wohlbefinden. Zudem gilt CBD als schmerzlindernd, entzündungshemmend und hat möglicherweise auch einen positiven Einfluss auf das Nerven-, Verdauungs- und Herz-Kreislauf-System (Corroon J, Phillips JA. A Cross-Sectional Study of Cannabidiol Users. Cannabis Cannabinoid Res. 2018). Eine umfassende Aussage über die Wirkung ist wegen der gegenwärtig, kleinen Studienanzahl aber noch nicht möglich. 

Wie berechnet man die Dosierung von CBD?

Aber nicht nur die Wirkung von CBD wird heiß diskutiert, sondern auch die richtige Dosierung. Genau wie die Wirkung ist auch die Dosierung individuell und von einigen Faktoren abhängig. Dazu zählen unter anderem Körpergewicht, Toleranz gegenüber dem Wirkstoff, Kondition und auch CBD Konzentration, Darreichungs- und Einnahmeform.
Wenn du deine persönliche Dosis berechnen möchtest, gibt es dafür einige Tools. Auf unserer Webseite findest du zum Beispiel einen Dosierungsrechner, mit dem du in wenigen Schritten deine tägliche CBD Menge berechnen kannst. Einfach klicken und rechnen!
 Prinzipiell gilt es zunächst eine Reihe von Fragen zu beantworten, die für die optimale Dosierung ausschlaggebend sind:
  • Wer ist die Zielgruppe? (Tier oder Mensch)
  • Körpergewicht
  • Welche Symptome sollen behandelt werden?
Im Anschluss kann anhand des Rechners die Dosierungsgruppe ermittelt werden. Diese wird in 5 Abstufungen von Mikrodosis bis Makrodosis schwer unterteilt. (Details findest du etwas weiter unten im Artikel.)

Wir empfehlen außerdem für Anfänger das Führen eines Tagebuchs. Es kann vorkommen, dass geringere oder höhere Dosierungen notwendig sind. Mithilfe von Mitschriften weißt du immer ganz genau, welche Dosis, welche Wirkung auf dich hat.

Zudem kann es zu Beginn Sinn machen, gering konzentrierte Produkte wie das Blütezeit 5% CBD Öl zu verwenden. Der Grund dafür ist die Feinjustierung (und nicht etwaige Anfangsdosierungen wie du etwas weiter unten erfahren wirst).

Solltest du dennoch Bedenken oder weitere Fragen haben, empfehlen wir dir mit deinem Arzt über die Dosierung zu sprechen.

Die richtige Dosierung für Menschen

Diverse Studien, die sich mit der Dosierung von CBD beschäftigt haben, kamen zu dem Schluss, dass Cannabidiol ein sicherer Wirkstoff ist und eine Überdosierung praktisch unmöglich ist. Dennoch gilt hier nicht das Motto: Viel, hilft viel. Im Gegenteil kann die Wirkung bei einer zu hohen Dosierung auch wieder abnehmen. Zudem kosten CBD Produkte natürlich auch Geld. Genug Gründe also, um sich genau mit der Dosierung zu beschäftigen.
In der nachfolgende Tabelle siehst du, welche Dosierung für welche Beschwerden wirken kann:

DosiergruppeCBD Menge / TagBeschwerden / Ziel
Mikrodosis0,25 mg / kg Körpergewicht
  • Regeneration
  • Minderung von Stress im Arbeitsalltag
  • Beruhigung & Vorbeugung von Burn Out
Standarddosis leicht0,50 mg / kg Körpergewichtideal für geringere Beschwerden der Standarddosis
Standarddosis1,50 mg / kg Körpergewicht
  • leichter Schmerz (Kopf- und Gliederschmerzen)
  • Vorbeugung & Behandlung von Schlafproblemen
  • Minderung von Depressionen & Angst
  • Bekämpfung von Nikotin-Abhängigkeit
  • Entzündungsmennend Entzündungen
  • Entkrampfung
Makrodosis leicht5,0 mg / kg Körpergewicht
  • Schmerzen nach Sportverletzungen und Operationen
  • stärkere Entzündungen
  • chronische Schmerzen
Makrodosis schwer11,0 mg / kg Körpergewicht
  • starke Schmerzen im Zusammenhang mit Krebs & chronischen Krankheiten
Die insgesamte Menge an CBD kannst du über den Tag verteilen. Je nach Anwendungsgebiet kann auch eine akute Einnahme hilfreich sein.
 
Wichtig: Bitte konsultiere jedenfalls einen Arzt. CBD kann niemals schulmedizinische Präparate ersetzen sondern nur ergänzen.

Wie dosiert man CBD bei Tieren?

Auch Tiere können von Cannabidiol profitieren. Vorausgesetzt, man beachtet auch hier die richtige Dosierung.
Wir haben in Kooperation mit dem Wiener Tierschutzverein (nunmehr ist die offizielle Bezeichnung Tierschutz Austria) den Dosierungsrechner für Tiere entwickelt. Auf Facebook findest du zahlreiche Postings welche Vierbeiner mit unserer Hilfe Angst und Stress in kurzer Zeit bewältigen und überwinden konnten. Wir sind dankbar unseren vierbeinigen Freunden helfen zu können!
Hier eine Zusammenfassung der Dosierungsempfehlung in tabellarischer Form

DosiergruppeCBD Menge / TagBeschwerden
Mikrodosis0,25 mg / kg Körpergewicht
  • Regeneration (beispielsweise nach Darmbeschwerden oder einem Wurf)
  • Minderung von Stress, Hektik, Überforderung und Motivationslosigkeit
  • Behandlung von Schlaflosigkeit (auch bei Welpen)
Standarddosis leicht0,50 mg / kg Körpergewichtideal für geringere Beschwerden der Standarddosis
Standarddosis1,50 mg / kg Körpergewicht
  • mittlerer Schmerz (Arthrosen, leichte Spondylose, Brüche)
  • Minderung von Zwangsverhalten & Depressionen (Verlust von Bezugspersonen oder anderen Tieren)
  • Minderung von Anpassungsschwierigkeiten
  • mittelschwere Entzündungen
  • Angstlinderung (extremes Zwangsverhalten, Geräuschangst, Panik, Fluchtverhalten, Aggression)
Makrodosis leicht5,0 mg / kg Körpergewichtstarke Schmerzen im Zusammenhang mit sehr schweren Arthrosen, starke Spondylose mit Brückenbildungen, Krebs & chronischen Krankheiten
Makrodosis schwer11,0 mg / kg Körpergewichtgegebenenfalls bei Wirkungslosigkeit bei Makrodosis leicht

Wichtig: Bitte konsultiere jedenfalls einen Tierarzt. CBD kann niemals schulmedizinische Präparate ersetzen sondern nur ergänzen.

Wie viel CBD ist in einem Tropfen enthalten?


Wir haben in diesem Beitrag schon öfter von Prozentangaben gesprochen. Diese gibt dir Auskunft, wie hoch der CBD Anteil in deinem Produkt ist. Die absolute Menge an Wirkstoff hängt am Ende aber von der Verpackungsgröße ab. Unsere CBD Öle werden handelsüblich in 10ml Flaschen verkauft. Bei 11% CBD Anteil enthalten diese somit 1.100mg Cannabidiol.
Zur besseren Dosierung ist die Pipette nützlich. Als Faustregel kannst du dir merken, dass ein Tropfen eines 5% Öls 2,5mg CBD enthält. Dementsprechend 5,5mg bei 11% und 12,0mg bei 24%. Ein Fläschchen fasst rund 200 Tropfen.
Warum sich verschiedene CBD Konzentrationen bei unterschiedlichen Dosierungen besser eignen, ist leicht erklärt. Leichte Beschwerden benötigen oft nur wenig CBD. Bei hochkonzentrierten Ölen wäre schon ein Tropfen zu viel. Auf der anderen Seite könnte man starke Beschwerden zwar auch mit einer entsprechenden Menge an 5% Öl behandeln, doch müsste man davon soviel einnehmen, dass eine Flasche sehr schnell leer wäre.

Sind Anfangsdosierungen empfehlenswert?

In zahlreichen Blogs und auf anderer Herstellerseiten findet sich Empfehlungen zu sogenannten Anfangsdosierungen. Diese sind nicht zu empfehlen.
Wie bei anderen Medikamenten auch, sollte CBD genau in Abhängigkeit von Beschwerden und Körpergewicht dosiert werden. Schließlich nimmt man auch nicht ⅛ einer Kopfwehtablette bei schweren Schmerzen, sondern hält sich an die gängigen Dosierungsempfehlungen.

Ist eine Überdosierung möglich und ist CBD gefährlich?

Nein, eine Überdosierung ist in der Praxis beinahe unmöglich. Die benötigte Menge übertrifft ein Vielfaches dessen, was ein erwachsener Mensch üblicherweise zu sich nimmt. Diverse Studien bestätigen das und auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schrieb in einem Bericht 2017: “To date, there is no evidence of recreational use of CBD or any public health related problems associated with the use of pure CBD.” (“Bis heute gibt es keinen Hinweis darauf, dass der übliche Gebrauch von CBD mit gesundheitlichen Problemen in Verbindung steht”) (WHO. Cannabidiol (CBD) - Critical Review Report. 2017).

Fazit

Die optimale Dosierung ist einfacher als gedacht. Nutze am besten unser Berechnungstool und führe gerade am Anfang ein Dosierungstagebuch. Beachte bei der Verabreichung an Tiere, dass diese ein geringeres Gewicht aufweisen und entsprechend geringere Mengen brauchen brauchen.
Zukünftige Studien geben uns hoffentlich noch mehr Aufschluss über die Wirkung von CBD und tragen dazu bei, dass wir den Prozess im Körper besser verstehen. Hast du deine individuelle Dosis bereits gefunden? Brauchst du noch weitere Tipps und Infos? Schreib uns deine Wünsche und Erfahrungen gerne in die Kommentare!