Kostenloser Versand
1-3 Werktage
Kundenservice 24/7
+43 660 9175567
Österreichische Bio-Qualität

Cannabidiol (CBD) - Alle Informationen auf einen Blick

Cannabidiol oder CBD ist zurzeit in aller Munde - Ein Produkt, gewonnen aus der Hanfpflanze (Cannabis), das auf legalem Weg erworben und konsumiert werden kann. Doch was steckt eigentlich genau hinter dem Trendprodukt Cannabidiol (CBD)?
Wir klären in folgendem Artikel auf und geben alle Informationen zu Cannabidiol, die ein zukünftiger Konsument wissen sollte.

Was ist Cannabidiol (CBD)?

Cannabidiol wird aus der Hanfpflanze gewonnen. CBD, wie Cannabidiol abgekürzt genannt wird, beschreibt einen Wirkstoff, der in die Gruppe der Cannabinoide der Pflanze fällt. Die weiblichen Blüten und Blätter des speziell gezüchteten grünen Cannabis, wie die Hanfpflanze auch genannt wird, werden extrahiert - so wird der bekannte Stoff CBD gewonnen. Die Pflanze Cannabis bietet eine große Variation an verschiedenen Cannabinoiden. Ein zweiter, sehr bekannter, Wirkstoff der Hanfpflanze ist das THC (Tetrahydrocannabinol).

Die Unterschiede zwischen CBD und THC

Die Unterschiede zwischen THC und CBD sind groß, vor allem die Wirkung, Anwendung und Legalität. CBD kann entspannend und beruhigend wirken, während THC dem Konsumenten das Gefühl eines umgangssprachlichen “Highs” gibt und berauschend wirkt. Cannabidiol ist, im Gegensatz zu THC, in Österreich im Besitz und Konsum legal und macht weder körperlich noch psychisch abhängig.

Wir unterscheiden die zwei Wirkstoffe in der Cannabispflanze auf Grund ihres THC Gehalts in der Blüte. Solange der THC-Gehalt unter 0,3% liegt, handelt es sich um CBD und die daraus produzierten CBD-Produkte können legal erworben und konsumiert werden. Liegt der THC-Gehalt jedoch über diesen 0,3%, handelt es sich um einen illegalen Teilbereich von Hanf, nämlich um das THC.

Was macht die Hanfpflanze heute so besonders?

Hanf wird nicht nur heute als ein besonderer Wirkstoff angesehen, sondern wurde schon vor über 10.000 Jahren von der Menschheit genutzt und geschätzt. Damals wurde Hanf als Nutzpflanze angebaut, bis vor etwa 5.000 Jahren die Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten der Nutzung erkannt wurden, wie zum Beispiel für Kleidung.

Erst in den 70er Jahren konnten Forscher die Struktur der Hanfpflanze genauer entschlüsseln und somit die Cannabinoide der Pflanze im Detail untersuchen. Durch die Entdeckung von Cannabidiol und Tetrahydrocannabinol wurde klar, dass die unterschiedlichen Wirkungen von Cannabis alleine den Cannabinoiden zu verdanken waren. Das legale CBD wurde daraufhin vielfältig in Produkten genutzt, liefert wertvolle Inhaltsstoffe und kann positiv auf den Körper und Geist wirken.

Wie wird Cannabidiol (CBD) hergestellt?

Für die Herstellung von CBD werden spezielle Hanfpflanzen (Nutzhanf) gesetzt, welche kaum THC, dafür eine hohe Menge an CBD enthalten. Diesen Nutzhanf darf man, solange eine Genehmigung vorgewiesen werden kann, legal anpflanzen und ernten.
Das Sie werden im Ganzen gepflückt. Ein aufwendiger Extrahierungsprozess verarbeitet die Blüten dann in verschiedene Produkte, beispielsweise das bekannte CBD Öl.

CBD-Produkte

Hinter jedem der Produkte steht ein anderer Verarbeitungsprozess. CBD Blüten werden von der Hanfpflanze gepflückt und nach der Ernte getrocknet. Das fertige Produkt kann dann auf verschiedene Arten verwendet werden:
Die Herstellung von CBD-Öl ist etwas aufwendiger. Der Wirkstoff CBD muss durch verschiedene Prozesse aus der Blüte extrahiert werden, um das pure CBD-Öl zu erhalten.

Die reinen CBD Kristalle, welche wir durch den Extraktionsprozess erhalten, sind außerdem die Basis für die beliebten CBD Kapseln. Die Kristalle sind sehr intensiv und sie zählen zu den pursten CBD-Produkten.

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD-Öl und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand

Wie wirkt CBD auf den Körper?

Cannabidiol, egal ob es in der Form von CBD-Öl oder Kapseln eingenommen wird, hat im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung. CBD kann den Körper nämlich entspannen und Ängste lösen. Auch wurde CBD, durch die moderne Forschung und verschiedenste Studien in Verbindung mit der möglichen Hemmung von Krankheiten gebracht. Diese Wirkung ist dem körpereigenen endocannabinoiden System zuzuschreiben.

Das Endocannabinoide System

Forscher konnten herausfinden, warum Cannabinoide in unserem Körper eine positive Wirkung haben – der Schlüssel liegt im endocannabinoiden System. Cannabidiol und andere Cannabinoide wirken auf unsere körpereigenen Rezeptoren, nämlich auf den Cannabinoid-Rezeptor 1 (CB1) und den Cannabinoid-Rezeptor 2 (CB2). Der CB1 wirkt auf das zentrale Nervensystem, wobei der CB2 Auswirkungen auf das menschliche Abwehrsystem hat. Zusammen bilden diese zwei Rezeptoren das Endocannabinoide System.

Cannabidiol bindet sich, wenn es dem Körper durch Kapseln oder CBD-Öl zugeführt wird, an diese Rezeptoren, die fast überall im Körper verteilt sind. Auf Grund dessen kann Cannabidiol in vielen verschiedenen Bereichen wirken und eine Besserung von Symptomen und Krankheiten möglich machen. Das erklärt auch, wieso die Wirkungen von Cannabidiol als schmerzstillend, entzündungshemmend und beruhigend beschrieben werden.

Cannabidiol kann bei Krankheiten helfen

CBD kann nicht nur beim allgemeinen Unwohlbefinden helfen und den gesundheitlichen Gesamtzustand verbessern, sondern die positive Wirkung der Pflanze kann auch bei einer Vielzahl an Krankheiten lindernd wirken. Folgende Krankheiten und starken Schmerzen können mit der Wirkung von CBD unterstützend behandelt werden:

  • Multiple SkleroseEpilepsie
  • Schmerzen (Schmerzen im Rücken, Regelschmerzen, Migräne, etc.)
  • Angstzustände und Angststörungen
  • Schlafstörungen und Schlafprobleme
  • Stress
  • Nervosität
  • Übelkeit und Appetitlosigkeit

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD Tropfen und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand

Die möglichen Nebenwirkungen

Cannabidiol gilt als sehr sicher und in der Einnahme und Wirkung unbedenklich. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine höhere oder niedrigere Dosis eingenommen wird, denn die Verträglichkeit von Cannabinoid wurde, unabhängig von der Menge, als sehr gut erwiesen. Vor allem bei einer geringen Dosierung ist die Wahrscheinlichkeit, dass Nebenwirkungen auftreten, sehr gering.

Auch eine Suchtgefahr ist ausgeschlossen, denn durch die Einnahme von CBD gerät der Körper in keinen berauschenden Zustand, auch die psychoaktive Wirkung fällt gänzlich aus. Die einzigen Nebenwirkungen, die festgestellt wurden, entstehen durch eine zu hohe Dosierung über einen längeren Zeitraum. Schläfrigkeit, Fieber, Durchfall und Appetitlosigkeit zählen zu den unwahrscheinlichen und milden Nebenwirkungen des CBD Konsums.

Trotzdem können Wechselwirkungen mit medizinischen Arzneimitteln wie Schmerzmittel oder Blutverdünnern nicht ausgeschlossen werden. Dabei kann CBD die Wirkweise dieser Medikamente beeinflussen und die Wirkung verändern. Bei der Einnahme von Medikamenten in Kombination mit CBD sollte deshalb unbedingt ein Arzt zu Rat gezogen werden.

Die richtige Dosierung von Cannabidiol

Um Nebenwirkungen auszuschließen und die optimale Wirkung auf den eigenen Körper zu erreichen ist auf die richtige Dosierung des CBD Produkts zu achten. Dabei unterscheidet sich die Dosierung und Menge je nach CBD Produkt.
Beim beliebten CBD-Öl sollte die Dosierung nicht zu hoch, aber auch nicht zu niedrig angesetzt werden. CBD-Öl ist in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich (zwischen 5% und 25%), weshalb die richtige Dosierung auch mit der passenden Konzentration zu tun hat. Wir bei Hanfalpin empfehlen zu Beginn der Einnahme von CBD-Öl mit einer kleinen Dosis zu starten, und diese bei Bedarf zu erhöhen. Auch sollte anfangs ein CBD-Öl mit einer niedrigeren Konzentration gewählt werden. Die Dosierungsempfehlung ist je nach Anbieter unterschiedlich, meist reicht jedoch die Menge von 4-5 Tropfen, welche direkt unter die Zunge geträufelt werden, um die gewünschte Wirkung zu erhalten.
Wie schnell Cannabidiol im Körper wirkt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dabei spielt das Körpergewicht und das Anwendungsgebiet eine große Rolle.

Cannabidiol - Ein Wirkstoff mit Mehrwert

Egal für welches CBD-Produkt Sie sich entscheiden, Cannabidiol, ein Wirkstoff aus der Pflanze Cannabis, kann besondere Wirkungen erzielen. Dabei kommt es nicht nur auf die Menge, sondern auch auf die Form des Wirkstoffs an, wie zum Beispiel Cannabidiol in Kapseln oder im CBD-Öl. Diese verschiedenen CBD Produkte haben eine wichtige Gemeinsamkeit: Sie helfen zu entspannen und zu beruhigen und können sogar bei verschiedensten Krankheitsverläufen positiv unterstützend wirken.

Die CBD Produkte von Hanfalpin - CBD Tropfen und CBD Kapseln
✓ Bio-Produkt aus Österreich ✓ Kostenloser Versand